Autor: Annelies Seelhofer-Brunner

Das Schicksal meistern

Es war Ende 1941, als ein schmächtiger Bursche in unserem Dorf auftauchte. Er wurde eine kleine Bergliegenschaft im Ort versteigert. „Ja, was will denn der magere, so einfach gekleidete Kerl hier?“, fragte sich wohl der eine oder andere Einheimische. Aber eben, es interessierte sich keiner von ihnen für die kleine heruntergekommene Liegenschaft. Also bot der…

Von Annelies Seelhofer-Brunner 25. Januar 2021 Aus

Schönheit als Seelennahrung

Wenn im Alltag vieles Grau und von Unwägbarkeiten geprägt ist, braucht es ein Gegenmittel. Die GALERIE AM GLEIS in Uzwil – in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof, was diesen Namen absolut rechtfertigt – hat mit ihrer Ausstellung kürzlich einen wahren Augenschmaus geboten und damit Farbe ins Leben gebracht. Nichtsahnend habe ich am Sonntag, 15. November 2020,…

Von Annelies Seelhofer-Brunner 27. November 2020 Aus

Organist Gerhard Spycher nach 17 Jahren verabschiedet

Ende September 2020 wurde Gerhard Spycher, langjähriger Kirchenmusiker der evangelischen Kirchgemeinde Oberuzwil-Jonschwil, in einem feierlichen Gottesdienst nach 17 Jahren Tätigkeit verabschiedet. Er hatte dafür sogar eigens sein Lieblingsinstrument – ein Cembalo – nach Oberuzwil transportiert, eines aus seinem grossen Fundus. Mesmer Michael Forrer stand deshalb be

Von Annelies Seelhofer-Brunner 1. Oktober 2020 Aus

Endlich wieder etwas fürs Gemüt!

So dachten wohl die meisten Mitglieder der Donnerstags-Gesellschaft Oberuzwil, als die – unerwartete, aber umso freudiger begrüsste – Einladung zu einem ganz besonderen Anlass ins Haus flatterte. Schliesslich hatte am 2. April die Hommage an Dieter Wiesmann wegen des Lockdowns nicht stattfinden können. Und auch das „kammerorchester st.gallen“ durfte am 17. Mai noch nicht auftreten.…

Von Annelies Seelhofer-Brunner 24. Juni 2020 0

Chilbifahrt von Urnäsch nach Altstätten im Jahre 1926

Aus der Verdingbubenzeit von Ernst Brunner Nachdem man in jenem Jahre sehr gut geheuet und eine Masse Futter für den umfangreichen Viehstand unter Dach hatte, meinte die Meisterin zu ihrem Mann: „Könntest doch den Bub auch einmal mitnehmen an die Augustchilbi!“ „Nein, nein!“, meinte der, „die Arbeit zuhause muss auch gemacht werden!“ Doch dann besann…

Von Annelies Seelhofer-Brunner 1. April 2020 Aus

Osterfreuden eines Verdingbuben

Das Jahr dieses Ereignisses kann ich nicht mehr genau sagen, denn ich habe nie etwas aufgeschrieben. Aber so viel, dass es einen selten milden Monat März gab, das weiss ich noch. Anfangs April hatte es sogar bis 1000 m Höhe schon handhoch Gras. Aber der Rückschlag kam prompt, wie schon oft, direkt gegen Ostern. Das…

Von Annelies Seelhofer-Brunner 1. Februar 2020 Aus